Neues Arbeiten in Wirkung bringen – New Work Hack 4

Neues Arbeiten, praktiziert als „um zu“, als Mittel zum Zweck, wird nicht funktionieren. New Work braucht eine Haltung, die sich aus Vertrauen und Zutrauen speist. Dass Führungskräfte wie Mitarbeiter selbst die Verantwortung übernehmen, bedeutet keinen Kuschelkurs im Unternehmen. Im Gegenteil. Weiterlesen

Neues Arbeiten – So finden Sie die passgenaue Form – New Work Hack 3

New Work. So finden Sie die für Ihr Unternehmen passgenaue Form. Weiterlesen

Neues Arbeiten für die Praxis – New Work Hack 2

New Work. Wie kann Neues Arbeiten in der Praxis konkret aussehen? Was bedeutet es im Kern, alte Arbeitsweisen los zu lassen? Worauf kommt es wirklich an? Weiterlesen

Digitalisierung – ein Beispiel aus der Praxis – unternehmensWert:Mensch plus

Die Radissimo GmbH in Karlsruhe ist Reiseveranstalter für individuelle und geführte Radreisen und Fahrradurlaub:  “Bei uns buchen Sie Radtouren auf den schönsten Radwegen in den beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands, Europas und weltweit. Genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub auf dem Fahrrad!”

Gefördert durch das Programm unternehmensWert:Mensch plus beschäftigte sich das Unternehmen intensiv mit den Chancen der Digitalisierung.  Im sogenannten Lern- und Experimentierraum entwickelte ein Team Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens in die digitale Zukunft hinein. Weiterlesen

Wie Sie Ihre Team-Ergebnisse verbessern – Teil 4/7: Prozess-Exzellenz

Keine Sorge, ich schlage Ihnen an dieser Stelle nicht vor, ein umfangreiches Projekt zur Prozessoptimierung zu starten.

Teamarbeit Teamentwicklung

Lassen Sie doch einfach die Prozesse von Ihren Mitarbeitern optimieren. Drehen Sie an kleinen Stellschräubchen, aber drehen Sie regelmäßig.

Weiterlesen

Unternehmensentwicklung aus der Perspektive einer Clownin

Dorothee Gietl berichtet über einen GfA-Abend in Stuttgart:
Die 7-Schlüssel-Strategie für mehr Wirksamkeit im Unternehmen:

„Ich war schon sehr gespannt: Was konnte mir, der Clownin Rosina, der Manager-Berater Thomas Kiefer an diesem Seminarabend bei der GfA-Gruppe bieten?
Würden auch für mich als selbständige Künstlerin aus seinem Konzept neue Ideen und Lösungen für meinen „Betrieb“ sichtbar werden?“

P1130657_2

Thomas Kiefer hat für seine Arbeit das Symbol seines Namens, die Kiefer, als Zeichen gewählt. Sie steht für eine Unternehmenskultur, die in fruchtbarem Boden geerdet ist. Ihr Wachstum ist vergleichbar mit dem Wachstum des Einzelnen, der Gemeinschaft und des gesamten Unternehmens. Die Kiefer verändert sich im jahreszeitlichen Wandel und spiegelt so die Veränderungen wider, denen ein Unternehmen ausgesetzt ist. Und nur durch stetige Veränderung ist sowohl in der Natur als auch im Unternehmen nachhaltiges Wachstum möglich.

Das gefiel mir schon mal sehr gut: diesen Wandel hatte ich auch schon erlebt in den 15 Jahren meines Einsatzes als Clownin Rosina. Und Wachstum? Ja, mit einer Einsatzstelle hatte es angefangen und nun sind so viele dazu gekommen, dass die Woche voll ist. Außerdem hat sich ein zweites Standbein entwickelt, die Fortbildungen „Humor in der Pflege“.

Weiterlesen

Change Management – Sieben Schlüsselthemen für mehr Wirksamkeit im Unternehmen

Fragt man Unternehmenslenker und Führungskräfte nach aktuellen Herausforderungen, werden Antworten wie zunehmender Kostendruck und ruinöser Preiswettbewerb, Potenziale in der Optimierung von Prozessen, der Kampf um Talente usw. genannt.

Doch sind dies wirklich die Herausforderungen, vor denen viele Unternehmen heute stehen?

Prüfen Sie in sieben Schlüsselthemen, wie Sie die Wirksamkeit im Umgang mit Veränderungen deutlich erhöhen.

Weiterlesen

Performance Check-up für Ihr Unternehmen – Wie Sie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung systematisch identifizieren – Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Machen Sie den Unternehmens-Check:

Diese Artikelserie beleuchtet, wie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung im Unternehmen in kürzester Zeit systematisch identifiziert werden können.

Thomas Kiefer Unternehmens-Check

Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Nachdem in den bisherigen Beiträgen ausgewählte Leitfragen zur Bewertung der fünf Dimensionen (s.o.) vorgestellt wurden, lesen Sie heute, wie Sie den Performance Check-up in Ihrem Unternehmen optimal durchführen.

Weiterlesen

ADG Workshop: Methoden für die Organisationsanalyse und die Gestaltung von Veränderungsprozessen – Schloss Montabaur

Organisationen systematisch entwickeln

Wandel und Veränderungen stellen Organisationen und ihre Führungskräfte immer wieder vor große Herausforderungen. Damit Ihre Bank fit für die Zukunft bleibt, genügt es nicht, Strukturen anzupassen, Prozesse zu optimieren, Kosten zu senken oder Vertriebsmitarbeiter zu schulen. Für eine nachhaltige und damit erfolgreiche Veränderung müssen Sie genauer hinsehen, komplexe Zusammenhänge erkennen, Potenziale entwickeln, mutige, aber wohl durchdachte Schritte wagen sowie möglichst alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die geplanten Veränderungen begeistern.

Weiterlesen

Performance Check-up für Ihr Unternehmen – Wie Sie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung systematisch identifizieren – Teil 5: Potenziale und Kultur

Machen Sie den Unternehmens-Check.

Diese Artikelserie beleuchtet, wie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung im Unternehmen in kürzester Zeit systematisch identifiziert werden können.

Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Finden Sie Entwicklungspotenziale mit Hebelwirkung professionell und einfach. So bekommen Sie schnell einen umfassenden Überblick.

Weiterlesen