Neues Arbeiten – So finden Sie die passgenaue Form – New Work Hack 3

New Work. So finden Sie die für Ihr Unternehmen passgenaue Form.

Nachdem ich in den letzten beiden Beiträgen dargestellt hatte, was Frithjof Bergmann, der Begründer der New Work Idee, erreichen wollte (Zum Beitrag) und worauf es bei der Organisation und Umsetzung wirklich ankommt (Zum Beitrag), lesen sie heute, wie Sie die für Ihr Unternehmen passgenaue Form Neuen Arbeitens finden können.

Im Kern geht es um die Frage, wie Sie die Prinzipien der New Work so ins Leben bringen, dass Sie damit Ihre Unternehmens-Strategie optimal umsetzen und Ihre Unternehmens-Ziele wirksam erreichen. Vorausgesetzt wird an dieser Stelle, dass Ihre Strategie weitgehend konform geht mit den Prinzipien des Neuen Arbeitens. Das wird dann regelmäßig der Fall sein, wenn Menschen nicht nur als Produktionsfaktor und Mittel zum Zweck, sondern als Individuen mit Bedürfnissen, Wünschen, Zielen und Entwicklungspotenzialen gesehen und ernst genommen werden. Stopp. Bitte lesen Sie nicht gleich über den vorigen Satz hinweg. Ist es so, dass in Ihrem Unternehmen Menschen als Individuen mit Bedürfnissen, Wünschen, Zielen und Entwicklungspotenzialen gesehen und erst genommen werden? Ist es wirklich so? Dann lesen Sie gerne weiter.

Die Unternehmens-Strategie und die Unternehmens-Ziele
Nehmen Sie Ihre Strategie in den Blick? Was haben Sie dort konkret formuliert? Überlegen Sie, was zu tun ist, um die Inhalte Ihrer Strategie mit den Prinzipien des Neuen Arbeitens im täglichen Tun optimal ins Leben und in die Wirksamkeit zu bringen. Dazu helfen die folgenden Schlüssel-Fragen.

Der Mensch im Mittelpunkt
Was können wir noch tun, um unsere Mitarbeiter wirklich in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen? Konkret: Wie synchronisieren wir die Passung zwischen Qualifikation, Entwicklungspotenzialen, Entwicklungswünschen und Karrierewegen der Mitarbeiter optimal mit deren Aufgaben- und Rollenprofilen? In welchen Aufgabenbereichen ist es sinnvoll, „Anweisung und Kontrolle“ durch Vertrauen und Zutrauen zu ersetzen? Welche Schritte gehen wir, damit wir zügig und nachhaltig dahin kommen? Welche Instrumente und Maßnahmen helfen uns auf unserem Weg, unser Miteinander zu stärken?

Selbstverantwortung und Selbstorganisation
Wie sind Aus- und Weiterbildung konkret zu verändern, um Mitarbeiter in ihrer Selbstverantwortung und Selbstorganisation zu stärken? Wie konkret unterstützen wir unsere Mitarbeiter in der Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit? Wie richten wir Führungsrollen aus, welche Führungsinstrumente setzen wir ein, damit diese Selbstverantwortung und Selbstorganisation ermöglichen? Wir organisieren wir Arbeit, Zusammenarbeit und Projektarbeit vor diesem Hintergrund? Wie machen wir Hierarchien durchlässiger, stärken wir Vernetzung und cross-funktionale Zusammenarbeit?

Flexibilität
Wie gestalten wir eine zeitgemäße Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter? Welche Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeit, Arbeitsort und Arbeitsmittel wünschen diese sich und welche dieser Wünsche wollen wir erfüllen? Wie unterstützen wir unsere Mitarbeiter optimal bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf?

Blog-Beiträge abonnieren


Jeder Blog-Beitrag druckfrisch in Ihrem Posteingang.
Jetzt abonnieren

Entwicklung und Veränderungsfähigkeit
Um in der Vuka-Welt zu überleben, sollten Sie sich mit Agilität, agilen Instrumenten und Werkzeugen beschäftigen. In welchen Bereichen unseres Unternehmens setzen wir auf agiles Management, agiles Projektmanagement, agile Methoden und Techniken wie Scrum, Effectuation, Design Thinking, Business Model Canvas? Wo helfen uns Kreativitätstechniken weiter? Welche Ressourcen stellen wir dafür bereit? Welche Lern- und Experimentierräume, Innovationszirkel usw. bringen uns weiter? Wie stärken wir unsere organisationale Resilienz und unsere Feedback-Kultur?

Beteiligung
Was tun wir, um verantwortungsvolle Arbeit und Zusammenarbeit möglichst auf alle Schultern gleichmäßig zu verteilen? Wie sind unsere Meetings und Projekte zu organisieren, damit dort echte Zusammenarbeit möglich wird? Was tun wir, um möglichst alle relevanten Perspektiven in Entscheidungen zu hören und einzubinden?
Wie stärken wir die Identifikation der Mitarbeiter mit unserem Unternehmen, indem wir diese mit zeitgemäßen Konzepten am Unternehmenserfolg und am Unternehmen selbst beteiligen?

Nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung
Auf Basis unseres Leitbildes: Welcher Ethik, welcher Wertebasis sehen wir uns verpflichtet? Was bedeutet für uns Ressourcen schonendes Wirtschaften konkret? Wie stärken wir unser Engagement in der Region, in der wir gemeinsam leben? Welche Sozialprojekte unterstützen wir? Wie unterstützen wir unsere Mitarbeiter dabei, soziale Verantwortung zu übernehmen?

New Work wirklich ins Leben bringen
Ist es Ihnen erst mit New Work? Dann nehmen Sie sich Zeit, die formulierten Schlüsselfragen gemeinsam mit Ihren Führungskräften und Mitarbeitern, idealerweise cross-funktional, Schritt für Schritt, zu bearbeiten und zu beantworten. Sie werden staunen, welche Dynamik, Kraft und Wirksamkeit Neues Arbeiten freisetzen kann.

Wird fortgesetzt.

Teilen Sie diesen Beitrag gerne in Ihrem Netzwerk.

Bis dann und beste Grüße!

Fotonachweis: Thomas Kiefer / Pixabay – startupStockPhotos


Mein Leistungspaket für Sie – analog, hybrid oder zu 100% online:

Termin vereinbaren
[Hier klicken]

Über den Autor

Thomas Kiefer Als Ihr Sparringspartner und Berater unterstütze ich Sie in allen Fragen zur Führung und Organisation eines erfolgreichen Unternehmens. Wir setzen den Hebel genau dort an, wo Ihre Wachstumspotenziale liegen, damit Sie mit Siebenmeilenstiefeln das nächste Level erreichen. Mit mir kommen Sie in Bewegung. Sie stärken Ihre Selbstführung, führen zeitgemäß auf Augenhöhe und stellen Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter zukunftsfähig auf. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt. Denn nur in Harmonie und Zutrauen können Menschen über sich hinauswachsen, kommen wirklich in Bewegung und werden ihr volles Potenzial entfalten. Wir passen zusammen, wenn Sie Ihr Unternehmen und vor allem sich selbst weiter voranbringen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>