Performance Check-up für Ihr Unternehmen – Teil 2: Strukturen, Systeme und Prozesse

Diese Artikelserie beleuchtet, wie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung im Unternehmen in kürzester Zeit systematisch identifiziert werden können.

Nachdem im ersten Teil zentrale Leitfragen zur Analyse der Dimension „Strategie und Management“ vorgestellt wurden, lesen Sie im heutigen Beitrag, wie Sie Ihre Strukturen, Systeme und Prozesse auf den Prüfstand stellen.

Finden Sie Entwicklungspotenziale mit Hebelwirkung professionell und einfach.

Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Listen Sie die folgenden Fragen nacheinander auf und bewerten Sie die Themen in den Antworten nach dem jeweiligen Umsetzungsgrad mit einer geeigneten Bewertungsskala. Themen, die Ihnen wichtiger erscheinen, gewichten Sie doppelt oder dreifach.

Innerhalb der Dimension „Strukturen, Systeme und Prozesse“ ist eine weitere Gliederung in folgende Teilbereiche sinnvoll:

Struktur: An erster Stelle steht die Gestaltung der Struktur. Ist diese schlank genug, damit Mitarbeiter optimal in die Wirksamkeit kommen? Passen die definierten Hierarchieebenen und Schnittstellen oder bremsen diese den Arbeitsprozess? Wie optimal ist die Balance zwischen Automation und Standardisierung und dem notwendigen Freiraum zur Delegation von Verantwortung, Selbststeuerung und Flexibilität?

Rollen, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen: Sind Stellenbeschreibungen vorhanden? Sind Kompetenzen klar geregelt, allen Mitarbeitern transparent und werden diese eingehalten?

Kernprozesse / Kundenprozesse: Ist die Organisation prozessorientiert aufgestellt? Ist ein Prozessmanagement implementiert? Sind Prozesse in Workflow-Systemen abgebildet und wo sinnvoll automatisiert? Sind diese auswert- und steuerbar? Ist ein zentrales Projektmanagement implementiert und akzeptiert?

Interne Prozesse: Sind Finanzplanung, Controlling und Rechnungswesen weitgehend automatisiert? Liefert das Kostenmanagement in allen Funktionsbereichen Transparenz über Kostenarten und idealerweise auch Kostenstellen? Sind Unternehmenshandbücher einfach nutzbar und vollständig? Sind Information und Kommunikation sowie Reporting einfach und eindeutig geregelt und standardisiert?

Systeme: Unterstützen die eingesetzten Software-Systeme die Bedarfe der jeweiligen Funktionseinheiten optimal? Werden diese zeitnah aktuell gehalten? Nutzen Führungskräfte und Mitarbeiter die zur Verfügung stehenden Programme optimal? Sind diese geschult in der Bedienung und absolut fit in der Nutzung?

Qualität: Leben Führungskräfte und Mitarbeiter den Dienstleistungsgedanken externen und internen Kunden gegenüber optimal? Sind Service-Levels vereinbart und werden diese konsequent gelebt? Wie steht es mit dem vorhandenen Methoden-Know-how? Ist ein unternehmensweiter kontinuierlicher Verbesserungsprozess implementiert? Reflektieren Führungskräfte und Mitarbeiter in regelmäßigen Feedbackschleifen und Entwicklungs-Dialogen externe wie interne Prozesse und Ergebnisse und stoßen diese daraus Prozess- und Ergebnisverbesserungen an?

Die vorgestellten Leitfragen beanspruchen nicht die Vollständigkeit und sind um weitere zu ergänzen. In der Auswertung, Bewertung und Priorisierung der Antworten erkennen Sie schnell, wo konkrete Ansatzpunkte zur Steigerung Ihres Unternehmens-Erfolgs liegen.

Lesen Sie in den folgenden Beiträgen, wie Sie Stärken und Schwächen in den Dimensionen Marketing und Vertrieb, Kundenbetreuung und Leistungserbringung sowie Potenziale und Kultur schnell und einfach identifizieren, indem Sie sich die „richtigen“ Fragen stellen.

Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Bitte empfehlen Sie den Thomas Kiefer Blog weiter
Gefallen Ihnen die Artikel im Blog? Dann freue ich mich, wenn Sie mir ein „Google +1“ geben und den Beitrag in Ihren sozialen Netzwerken, in Xing, Facebook & Co. teilen. Nutzen Sie dazu einfach die Buttons unter dem Artikel. Herzlichen Dank für Ihre Empfehlung.

Abonnieren Sie den Thomas Kiefer Blog
Verpassen Sie künftig keinen Artikel mehr und erhalten Sie alle Beiträge zeitnah und aktuell via RSS-Reader oder im E-Mail-Abo.
Klicken Sie dazu einfach hier: RSS-Feed abonnieren oder geben Sie rechts oben auf dieser Seite Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“.

Über den Autor

Thomas Kiefer Hallo, ich bin Thomas Kiefer und Ihre Zielerreichung ist meine Mission – Mit über 20 Jahren Erfahrung weiß ich, wie Sie die Siebenmeilenstiefel überziehen und endlich in die Champions-League der Zielerreichung aufsteigen. Als Optimierer und Begleiter zeige ich Ihnen wie Sie erkannte Lücken schließen, Potenziale heben und Ihre Wirksamkeit verbessern. Damit Sie vorne mitspielen, souveräner werden und Ihr Auftreten verbessern.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>