Wie Sie endlich eingefahrene Muster überwinden

Wir schreiben den 5. Februar. Erinnern Sie sich noch an Ihre ersten Tage im neuen Jahr? Vielleicht verspürten Sie Aufbruchstimmung? Vielleicht Gedanken wie „Aber in diesem Jahr …“? Und heute? Wo stehen Sie? Sind Sie zufrieden mit sich und Ihren ersten Wochen im noch jungen Jahr? Wie geht es Ihnen wirklich? Same procedure as every year?

Ein Kalenderspruch von Ellen Goodman, den ich Anfang Jahr auf meinem lieb gewonnenen Impuls-Kalender lesen durfte, wirkt noch weiter:

„Gewohnheiten, die man nicht überprüft, nehmen den Platz ein, den wir für Neues benötigen“

Und tatsächlich: So lange ich nicht eine halbe Stunde früher aufstehe, und meine Gewohnheit, mich im Bett noch einmal umzudrehen, loslasse, so lange werde ich am Morgen nicht laufen, nicht meditieren, nicht meine erste Tasse Kaffee in Ruhe genießen. So lange ich mich in meiner Zeit weiterhin überwiegend fremd bestimmen lasse und mich selbst auch immer wieder in Ablenkungen stürze wie Social Media, dringende, aber unwichtige E-Mails, so lange werde ich feststellen, dass ich es auch „heute“ wieder nicht geschafft habe, mindestens zwei Stunden fokussiert auf mein wichtigstes Ziel hin zu arbeiten.

Reflektieren Sie

Was nun tun? Reflektieren Sie – zumindest eine Zeit lang – jeden Abend: Lassen Sie Ihren Tag wie einen Film vor sich ablaufen. Welchen Szenen applaudieren Sie? Wo werden Sie nachdenklich? Was werden Sie ab sofort ändern? So kommen Sie Schritt für Schritt Ihren Gewohnheiten auf die Schliche.

Setzen Sie sich Handlungsziele

Nehmen wir an, Sie möchten sich in ein neues Thema einlesen, dazu die relevanten Fachbücher lesen und bearbeiten. Überlegen Sie, wie viel Zeit Sie dafür ganz konkret Woche für Woche investieren wollen und können. Finden Sie heraus, was in der Woche gute Zeiten dafür wären und wie Sie diese optimal in Ihren Wochen- und Tagesablauf integrieren. Planen Sie sich dafür bewusst Zeit in Ihrem Kalender ein. Und verteidigen Sie diese Zeit gegen Einflüsse von aussen genauso wie gegen die eigene Prokrastination.

Blog-Beiträge abonnieren


Jeder Blog-Beitrag druckfrisch in Ihrem Posteingang.
Jetzt abonnieren

Treffen Sie eine Vereinbarung

Wenn Sie trotz schriftlich im Kalender fixierter Handlungsziele nicht ins Tun kommen, dann treffen Sie im nächsten Schritt eine Vereinbarung. Entweder mit sich selbst oder mit einem guten Freund. Im Sinne von: „Ich werde dienstags und samstags jeweils zwei Stunden investieren, um in meinem neuen Thema weiter zu kommen. Breche ich diese Vereinbarung, werde ich am Sonntag für die ganze Familie kochen / 1000 € an die SOS Kinderdörfer spenden / vier Wochen lang die Wohnung saugen und wischen / …

Ist es wirklich Ihr Ziel?

Wenn auch eine schriftliche Vereinbarung nicht hilft, sollten Sie überlegen, ob das gesetzte Ziel auch wirklich Ihr Ziel ist.

Dem Neuen Raum geben

Und – wenn Sie Ihr Ziel auch wirklich, wirklich, wirklich erreichen wollen, wird es Ihnen auch gelingen, das ein oder andere Muster dafür loszulassen. Und Aufbruch wird möglich.

Versuchen Sie es. Und berichten Sie mir.
Welches sind Ihre Rezepte, um Neues und Veränderung in Ihr Leben und in Ihr Tun zu bringen? Teilen Sie es hier mit mir und den Lesern meines Blogs. Ich bin gespannt.

Bis dann und beste Grüße!

Fotonachweis: Thomas Kiefer / Marcel Kessler – Pixabay


Mein Leistungspaket für Sie – analog, hybrid oder zu 100% online:

Termin vereinbaren
[Hier klicken]

Über den Autor

Thomas Kiefer Als ❤️ Herzenssachenmentor höre ich Ihnen erst einmal zu, denke mit und stelle Ihnen die richtigen Fragen. Rechnen Sie danach mit ehrlichen und klaren Impulsen für Ihre nächsten Schritte in Ihrer Selbstentwicklung und dem Ausbau Ihrer persönlichen Produktivität, Ihrer Führungsaufgabe, immer ausgerichtet auf die Herzen der Menschen, der Entfaltung eines vertrauensvoll menschlichen Miteinanders. ✅ Schaffen Sie Klarheit, lösen Sie Spannungsfelder auf, finden Sie neue Wege, nutzen Sie Ihre Zeit weise. ✅ Für sich selbst, für Ihr Team und für Ihr Unternehmen. ✅ Have a look!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>