Meine drei wichtigsten Tools

Meine drei wichtigsten Tools - www.Thomas-Kiefer.deLesen Sie hier, mit welchen Top 3 Tools Sie produktiver und effizienter arbeiten und Ihre Ziele schneller und leichter erreichen.

Für seine Blogparade stellte Ivan Blatter die Frage: Welches sind Ihre drei wichtigsten und/oder liebsten Tools, um produktiver zu arbeiten?
Als leidenschaftlicher Selbst-Manager beantworte ich diese Frage sehr gerne.

Der erste Schritt auf dem Weg zu diesem Beitrag war, Ivan Blatters Frage erst einmal wirken zu lassen: Wenn ich drei Werkzeuge benennen müsste? Welches sind mir die liebsten? Und warum?

Es dauerte nicht lange, da sprudelten die Ideen: Livescribe Notizbuch? iPad? Evernote? Dragon Naturally Speaking? Phrase Express? Runtastic? Podcasts? Welches sind die wichtigsten drei?


Auswahlkriterien für gute Tools

Die Ideen sortierte ich nach dem Nutzen, den mir diese Werkzeuge bieten und stellte mir folgende Fragen:

  • Inwieweit unterstützen mich die Tools, meine Ziele schneller und leichter zu erreichen?
    Das heißt vor allem, meine Gewohnheiten zu ändern. Und um in den Worten von Ivan Blatter zu sprechen, meine Ziele zu nicht verhandelbaren Handlungen zu machen.
  • Inwieweit helfen mir die Tools, mich auf das, was für mich wesentlich und zielorientiert ist, zu fokussieren und mich nicht zu verzetteln?
    Aber Obacht, zu streng darf es auch nicht zugehen: Zur Entspannung sind Ablenkungen erlaubt.
  • Welchen Produktivitätsgewinn habe ich durch diese Tools? Wieviel Zeit spare ich mir pro Woche?
  • Speziell für Apps: Wie ist deren Usability? Sind diese leicht zu bedienen? Wie steht es mit Sicherheit und Verfügbarkeit?

 

Meine drei wichtigsten Tools

 

1. Alles im Griff mit Getting Things Done / GTD

Ein klarer Kopf, ein organisierter Schreibtisch und eindeutige Ziele – das sind nach David Allen die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Arbeitstag. Dieser Satz entstammt dem Buchdeckel der Ausgabe „So kriege ich alles in den Griff – Selbstmanagement im Alltag“.

Kurz gesagt: Das stimmt. Seit Jahren schon erledige ich meine Projekte und Aufgaben aller Lebensbereiche nach dem System von Getting Things Done. Probieren Sie es selbst aus. Es funktioniert. Im Netz gibt es viele Beschreibungen und Erklärungen. Einen guten ersten Überblick liefert Wikipedia.

Mein Tipp:Wenn Wie ernsthaft in das Thema einsteigen wollen, greifen Sie zum Original und kaufen Sie sich eine aktuelle Ausgabe von David Allens Buch zum Thema.Getting Things Done funktioniert auf Papier wie elektronisch. Sie können GTD auch mit MS Outlook umsetzen. Sehen Sie sich außerdem remember the milk (unkompliziert, synchronisiert mit Outlook) oder 5pm (umfangreich, geht schon in Richtung Projektmanagement, Unteraufgaben = Ja, inklusive Zeiterfassung) an.

Mein aktueller Favorit ist Wunderlist: Super Usability, einfach, schnell und unkompliziert, auch Unteraufgaben können angelegt werden.

2. Ein guter Wochenplan

Auf Grundlage der Durchsicht meiner wichtigsten Ziele, Kontexte und Aufgaben auf Basis von GTD plane ich meine Woche vor und sorge so dafür, dass für die wirklich wichtigen Dingen auch die erforderliche Zeit zur Verfügung steht.

Eine ausführliche Anleitung für den Wochenplan finden Sie, wenn Sie hier klicken.

3. Mein Erfolgs- und Dankbarkeitstagebuch

Am Abend notiere ich mir die Erfolge und „Lessons Learned“ des Tages.
Dieser Schreib- und Reflexionsprozess motiviert und bringt mir weitere kreative Ideen und Impulse.
Ob Sie dazu ein feines Moleskine oder Ihr Tablet nutzen, ist Geschmacksache. Beides hat Für und Wider. Probieren Sie es aus.

Arbeitsorganisation: Das Notizbuch - Ihr persönliches Erfolgsbuch

Mit dem Livescribe System verknüpfen Sie die beiden Welten. Das ist eine feine Sache und funktioniert bei mir mit dem Echo Stift einwandfrei. Danke an dieser Stelle an Thorsten Jekel für den Tipp.

In einem anderen Beitrag hatte ich bereits beschrieben, wie ein intelligent geführtes Notizbuch Ihnen hilft, Ihre persönliche Arbeitsorganisation weiter zu optimieren und damit Ihre Ziele leichter und schneller zu erreichen.
Direkt zu diesem Beitrag kommen Sie, wenn Sie hier klicken.

Gratis Checklisten für Selbst-Manager

Lust auf mehr Selbstmanagement und persönliche Effizienz?

Abonnieren Sie meinen INFOBRIEF und sichern Sie sich die Gratis Checklisten „Erfolg und Selbstmanagement“, „Persönliche Effizienz“ sowie „Xing Marketing“.
Tragen Sie sich gleich jetzt und hier ein. 

Die Blogparade von Ivan Blatter findet regen Zuspruch.
Schauen Sie auch dort einmal vorbei. Vielleicht sind weitere nützliche Tools für Sie dabei. Klicken Sie dazu hier.

Fotonachweis:
© Picture-Factory – Fotolia.com

Über den Autor

Thomas Kiefer Als Ihr Sparringspartner und Berater unterstütze ich Sie in allen Fragen zur Führung und Organisation eines erfolgreichen Unternehmens. Wir setzen den Hebel genau dort an, wo Ihre Wachstumspotenziale liegen, damit Sie mit Siebenmeilenstiefeln das nächste Level erreichen. Mit mir kommen Sie in Bewegung. Sie stärken Ihre Selbstführung, führen zeitgemäß auf Augenhöhe und stellen Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter zukunftsfähig auf. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt. Denn nur in Harmonie und Zutrauen können Menschen über sich hinauswachsen, kommen wirklich in Bewegung und werden ihr volles Potenzial entfalten. Wir passen zusammen, wenn Sie Ihr Unternehmen und vor allem sich selbst weiter voranbringen wollen.

Kommentare

  • Alsleben schreibt:

    In unserem Unternehmen benutzen wir http://kanbantool.com/de seit 6 Monaten. Beim Kanban Tool sind mehrere Personen eingebunden. Durch die Visualisierung werden Probleme schnell offensichtlich, man kann nichts verbergen. Das verlangt einen ehrlichen Umgang und macht die Arbeit viel leichter. Es ist einsetzbar, vielfältig und zugleich sehr flexibel.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>