Vorwärts kommen

Deutlich bekannter als das Parkinsonsche Gesetz ist die nach Vilfredo Pareto benannte 80-zu-20-Regel.
Diese besagt, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden. Die verbleibenden 20 % der Ergebnisse benötigen mit 80 % die meiste Arbeit. Und auch wenn in den letzten Jahren immer wieder das Ende klassischer Zeitmanagement-Methoden propagiert wird, gibt es doch eine Vielzahl weitgehend universeller Gesetzmäßigkeiten, die auch in unser digitales Zeitalter hinein ihre Gültigkeit behalten werden. Dazu gehört zweifelsohne der Pareto-Effekt. Der Wettbewerbsfaktor Zeit ist in den letzten zwei Jahrzehnten unbestrittenermaßen deutlich erfolgsrelevanter geworden. Denken Sie nur an die immer schnelleren Modellwechsel in der Automobilindustrie.

Wie sehr perfektionistisch sind Sie oder Ihr Unternehmen veranlagt? Wo verbringen Sie Zeit mit den vielleicht unnötigen letzten fünf Prozent, während Sie besser schon an neuen Themen arbeiten sollten?

Dieser Impuls ist entnommen aus dem eBook 30 Zeitspar-Ideen.
Sie finden das eBook kostenfrei zum Download in meiner Toolbox: https://www.thomas-kiefer.de/toolbox/

Bis dann, beste Grüße und eine gute Zeit mit Menschen in Bewegung.

Dieser Beitrag darf gerne großzügig mit Ihrem Netzwerk geteilt werden.
Danke dafür.

Fotonachweis: fotolia.de

Über den Autor

Thomas Kiefer Als Ihr Sparringspartner und Berater unterstütze ich Sie in allen Fragen zur Führung und Organisation eines erfolgreichen Unternehmens. Wir setzen den Hebel genau dort an, wo Ihre Wachstumspotenziale liegen, damit Sie mit Siebenmeilenstiefeln das nächste Level erreichen. Mit mir kommen Sie in Bewegung. Sie stärken Ihre Selbstführung, führen zeitgemäß auf Augenhöhe und stellen Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter zukunftsfähig auf. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt. Denn nur in Harmonie und Zutrauen können Menschen über sich hinauswachsen, kommen wirklich in Bewegung und werden ihr volles Potenzial entfalten. Wir passen zusammen, wenn Sie Ihr Unternehmen und vor allem sich selbst weiter voranbringen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>