Was wollten Sie eigentlich schon längst mal tun?

Auch ich kann den Satz „Nutzen Sie die Chancen, die in der Krise stecken.“ nicht mehr hören. Ich erwarte auch nicht, dass nach der Krise alles anders sein oder werden wird.

Und trotzdem bin ich fest davon überzeugt, dass in dieser Krise eine große Kraft steckt. Eine Kraft, die ich für mich nutzen kann, um meine Segel neu zu setzen, neue Horizonte zu erschließen.

Ich könnte zum Beispiel einen Weiterbildungsplan für mich aufstellen.

Ich könnte mich fragen: Welche Ziele wollte ich schon immer einmal angehen oder einfach: Welche Ziele möchte ich in naher und ferner Zukunft erreichen, welche Kompetenzen benötige ich dafür, wie und wo werde ich mir diese erarbeiten?

Dieser Text ist ein Auszug aus „SELBSTSTEUERUNG UND SELBSTWIRKSAMKEIT IN DER KRISE – EINE 13-Seitige CHECKLISTE“. Sie finden das Dokument kostenfrei zum Download in meiner Toolbox.

Passen Sie gut auf sich auf.

Herzliche Grüße

Fotonachweis: fotolia – Stefan Schurr / Thomas Kiefer

Über den Autor

Thomas Kiefer Als Ihr Sparringspartner und Berater unterstütze ich Sie in allen Fragen zur Führung und Organisation eines erfolgreichen Unternehmens. Wir setzen den Hebel genau dort an, wo Ihre Wachstumspotenziale liegen, damit Sie mit Siebenmeilenstiefeln das nächste Level erreichen. Mit mir kommen Sie in Bewegung. Sie stärken Ihre Selbstführung, führen zeitgemäß auf Augenhöhe und stellen Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter zukunftsfähig auf. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt. Denn nur in Harmonie und Zutrauen können Menschen über sich hinauswachsen, kommen wirklich in Bewegung und werden ihr volles Potenzial entfalten. Wir passen zusammen, wenn Sie Ihr Unternehmen und vor allem sich selbst weiter voranbringen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>