Team-Tipp: Warum manche Teams Ziele schneller erreichen

www.Thomas-Kiefer.de

Setzen Sie sich zur Abwechslung einmal die Brille Ihres Gegenübers auf
Diesen Satz twittern – hier klicken

In meiner Arbeit mit Teams in Banken treffen häufig zwei sehr unterschiedliche Perspektiven und Sichtweisen aufeinander.

Da sind die Vertriebs- und Marktmitarbeiter, denen es wichtig ist, so viel Zeit als möglich mit ihren Kunden zu verbringen. Sie wünschen sich vom Backoffice größtmögliche Unterstützung in administrativen Tätigkeiten.

Die Mitarbeiter im Backoffice unterstützen die Marktmitarbeiter bestmöglich. Darüber hinaus haben diese auch ein Interesse daran, dass saubere Prozesse definiert sind und dass die Daten stimmen, nicht zuletzt als Hüter der Einhaltung auch gesetzlicher Anforderungen. Weiterlesen

Blog-Rückblick 2013 – Das waren Ihre Highlights

Frohe Weihnachten

Im heutigen Beitrag finden Sie ausgewählte Artikel, die bei Ihnen – liebe Leserinnen und Leser – in diesem Jahr hohe Resonanz erzeugten.

Manches will mehrfach gelesen und entdeckt werden. Viel Spaß dabei.

Für mich war 2013 ein tolles Jahr, ausgefüllt mit spannenden Projekten und guten Begegnungen.
Dafür sage ich heute herzlichen Dank.

Ich bedanke mich bei Ihnen für das Lesen, für Ihr Feedback und für Ihre zahlreichen Impulse. Selbstverständlich auch für Ihre Weiterempfehlungen meiner Beiträge.

„Sind wir selbst die Veränderung, die wir uns wünschen für diese Welt.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen

eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit
und ein erfolgreiches Jahr 2014.

——————————————————————————

Lesen und entdecken Sie diese Beiträge  „neu“:

Weiterlesen

Deshalb sind Entscheidungen im Anti-Zeitmanagement so wichtig – Video-Interview mit Ivan Blatter

Vor einigen Tagen führte Ivan Blatter ein Interview mit mir zum Thema „Jeder kann großartige Leistungen und Ergebnisse erreichen.“

Ich freue mich sehr, dass Herr Blatter mir ebenfalls für ein spannendes Interview zur Verfügung stand.

Seine Botschaft: „Die Fähigkeit zu entscheiden gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten überhaupt. Nur so gelingt es uns, das eigene Potential abzurufen.“

Ivan Blatter arbeitet als Produktivitätstrainer und Speaker zu Themen rund um Zeitmanagement.

Hören und sehen Sie, wie Sie mit bewussten Entscheidungen vermeiden, wie eine Kugel im Flipperautomaten hin und her „geschubst“ zu werden und wie Sie stattdessen Ihre zentralen Knotenpunkte als Steuermann Ihres Tages im Griff behalten.

Weiterlesen

Jeder kann großartige Leistungen und Ergebnisse erreichen. Ein spannendes Video-Interview mit mir.

Ivan Blatter von blatternet.de hat mit mir ein Interview geführt.

Es ging um die spannende Frage, wie wir unsere vollen Potenziale entfalten und unsere Resultate dauerhaft und nachhaltig erhöhen.

Folgende Fragen (alle Fragen sehen Sie nach dem Klick auf Weiterlesen) hat er mir gestellt. Die Antworten finden Sie im Video-Interview, wenn Sie hier klicken. Weiterlesen

Best Practice: Was Sie von erfolgreichen Solo-Unternehmern lernen!

Gerne nehme ich die Einladung von Monika Birkner an und beteilige mich an der Blog-Parade „Mehr Wertschätzung für Solo-Unternehmer“. Inspiriert von dem Gedanken „Was leisten Solo-Unternehmer mit ihren vielen „Hüten“ im Alltag?“, finden Sie in diesem Beitrag Impulse für Ihr eigenes Business, auch für „größere Unternehmen“.

Weiterlesen

Arbeitsorganisation: Das Notizbuch – Ihr persönliches Erfolgsbuch

Lesen Sie in diesem Beitrag, wie ein intelligent geführtes Notizbuch Ihnen hilft, Ihre persönliche Arbeitsorganisation weiter zu optimieren und damit Ihre Ziele leichter und schneller zu erreichen.

Warum ein Notizbuch?

  • Zum Festhalten von Gedanken und Ideen
  • Für schnelle Brainstormings / Mind-Maps
  • Zur Dokumentation von Aufgaben
  • Für die Mitschrift in Meetings
  • Zur Reflexion des eigenen (Arbeits-)Tages
  • Das Notizbuch als Zielplanbuch
    (Gratis-Checklisten zum Thema finden Sie hier: http://goo.gl/CBQ99)
  • Das Notizbuch als Erfolgstagebuch

Weiterlesen

Beginn der Fastenzeit – Impuls zur Standortbestimmung

Der Aschermittwoch lädt ein zum Innehalten und zur Reflexion.
Ob persönlich, im Team oder im Management für das ganze Unternehmen.

Wo und wofür stehe ich?
Wo will ich hin?
Bin ich noch auf dem richtigen Weg?

Welche Themen nehmen zu viel Raum ein?
Was ist wirklich wichtig?
Worauf sollte ich fokussieren?

Nehmen Sie sich doch heute einmal ein leeres Blatt Papier, einen Stift und eine Viertelstunde Zeit für sich. Unterteilen Sie das Blatt in zwei Hälften mit diesen Überschriften: Weiterlesen

Performance Check-up für Ihr Unternehmen – Wie Sie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung systematisch identifizieren – Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Machen Sie den Unternehmens-Check:

Diese Artikelserie beleuchtet, wie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung im Unternehmen in kürzester Zeit systematisch identifiziert werden können.

Thomas Kiefer Unternehmens-Check

Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Nachdem in den bisherigen Beiträgen ausgewählte Leitfragen zur Bewertung der fünf Dimensionen (s.o.) vorgestellt wurden, lesen Sie heute, wie Sie den Performance Check-up in Ihrem Unternehmen optimal durchführen.

Weiterlesen

Wie Sie das, was wichtig ist, auch wirklich erledigt bekommen.

Sie wollen Ihre wichtigsten Ziele optimaler erreichen? Den Aufwand für Ihre Aufgaben realistisch einschätzen? Sich nicht im Tagesgeschäft verzetteln? Mit überschaubarem Aufwand mehr erreichen? Neben Ihren beruflichen Aktivitäten auch genügend Zeit für Privatleben, Familie, Sport und weitere wichtige Themen haben? Kurz gesagt: Das, was Ihnen wichtig ist, auch wirklich erledigt bekommen? Dann sollten Sie weiterlesen.

http://www.Thomas-Kiefer.de

 

Weiterlesen

Performance Check-up für Ihr Unternehmen – Wie Sie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung systematisch identifizieren – Teil 3: Marketing und Vertrieb

Machen Sie den Unternehmens-Check: Teil 3 – Marketing und Vertrieb

Diese Artikelserie beleuchtet, wie Ansatzpunkte mit Hebelwirkung im Unternehmen in kürzester Zeit systematisch identifiziert werden können.

Thomas Kiefer: Mein Akquiseziel
Messen Sie Ihre Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten


Teil 1: Strategie und Management
Teil 2: Strukturen, Systeme, Prozesse
Teil 3: Marketing und Vertrieb
Teil 4: Kundenbetreuung und Leistungserbringung
Teil 5: Potenziale und Kultur
Teil 6: Den Unternehmens-Check durchführen

Finden Sie Entwicklungspotenziale mit Hebelwirkung professionell und einfach bei minimalem Aufwand. So bekommen Sie einen umfassenden Überblick über Ihr Unternehmen.

Weiterlesen